In der Jahresversammlung wurde über die 2014 geleistete Unterstützung der Kirchenmusik in St. Joseph und die Finanzen des Fördervereins Rechenschaft abgelegt und die Vorhaben für 2015 und die weitere geplante finanzielle Förderung berichtet.

Die Einnahmen und Ausgaben des Fördervereins wurden sorgfältig verwaltet. Die gewählten Revisoren haben die Unterlagen geprüft und die Ordnungsmäßigkeit für das Geschäftsjahr bestätigt. Die Versammlung hat daraufhin den Vorstand für das Jahr 2014 entlastet.
Berichtet wurde auch eine erfolgreiche Prüfung der Jahresberichte und Finanzabschlüsse der letzten 4 Jahre durch das Finanzamt und die erteilte Freistellungsbescheinigung, die die Gemeinnützigkeit des Fördervereins bestätigt.

Der Vorstand konnte eine gute Spenden-und Beitragssituation für 2014 feststellen. Alle geplanten Vorhaben wurden realisiert. Dazu gehörten die Gewährleistung der Kantorentätigkeit für den Kirchenchor, die Unterstützung für Kinderchor und den Chor Juvenum antiquum, die Organistentätigkeit und insbesondere die Abendmusiken im Wechsel mit St. Johann Nepomuk.
Herausragende kirchmusikalische Ereignisse waren unter anderem

  • die Gestaltung der Messe zu Allerseelen mit dem Requiem von Mozart (Chöre St. Joseph und St. Joh. Nepomuk, Orchester und Solisten)
  • 3 Abendmusiken in St. Joseph
  • Schubert-Messe (Chöre St. Joseph und St. Joh. Nepomuk, Orchester)
  • Krippenspielmusical des Kinderchores

Die Abendmusiken, Konzert und zugleich Andacht, haben wegen ihres hohen musikalischen Anspruchs und wegen ihrer Ausstrahlung nach Außen einen besonderen Stellenwert.

Dank wurde all denen ausgesprochen, die sich für die Gestaltung eines reichen kirchenmusikalischen Lebens eingebracht haben, den Chören und deren Chorleitern, den Organisten, insbesondere Kantor Matthias Böhm. Dabei wurde in allen Belangen ein beachtliches Niveau erreicht.
Dank aber vor allem den Fördervereinsmitgliedern und Spendern, deren finanzielle Beiträge die Grundlage für die Realisierung der Vorhaben bilden.

Kantor Matthias Böhm stellte den Plan für 2015 vor, unter anderem

  • 3 Abendmusiken in St. Joseph (die erste war bereits am14. März)
  • Passion in St. Markus am Karfreitag (Chöre von St. Joseph und St. Markus/Trinitatis) als Karfreitagsliturgie auch für die Gemeinde St. Joseph
  • 2 Orchestermessen (Chöre von St. Joseph und St. Joh. Nepomuk)

Weiterhin gibt es viele Gottesdienst- und Andachtsgestaltungen durch Kirchenchor, Kinderchor und den Chor Juvenum antiquum.

Wie bereits in den vorangegangenen Jahren wird durch Initiative von Kantor Matthias Böhm auch 2015 wieder eine Orgelausfahrt stattfinden (Termin: 10.10.2015), um die Orgellandschaft und ihre Schätze kennenzulernen. Die wachsende Teilnehmerzahl zeigt an, wie stark das Interesse an Musik, an historischen alten Instrumenten sowie an den Kirchen in unserer engeren und weiteren Umgebung ist. Die Orgelfahrt ist zugleich ein Dank an die Fördervereinsmitglieder und Spender.

Damit auch in Zukunft all dies möglich ist, bedarf es weiterhin der tatkräftigen finanziellen Unterstützung entweder als Vereinsmitglied oder Spender.
Überlegen auch Sie, den Förderverein zu stärken!
Beitrittserklärung oder Spenden-Erklärung liegen auf Nachfrage bereit.

Jahresversammlung 2015 der Mitglieder und Spender des Fördervereins Kirchenmusik in der Pfarrei St. Joseph Chemnitz e.V. am 11.03.2015
%d Bloggern gefällt das: